Wieso eine Due Diligence Vorlage helfen kann

Die Due Diligence ist eine sorgfältige Prüfung einer Firma. Diese Vorgehensweise wird im Verlauf von Fusionen von Firmen unter Verwendung einer Due Diligence Vorlage durchgeführt. Vor allem beim Kauf in privaten Firmen ist Due Diligence eine großer Bedeutung. Dies ist mit der Tatsache begründet, dass im Privatbesitz befindliche Unternehmen nicht der Informationspflicht unterliegen. So sind weniger Wissen verfügbar als dies bei Aktiengesellschaften der Fall ist. Dies steigert für den Investor die Unsicherheit der Perspektiven eines Betriebes.

Initiator der Due Diligence kann sowohl der Interessent als auch der Eigentümer eines Firma sein. Die Analysewerte einer Prüfung im Rahmen von Due Diligence werden als Basis für die nachfolgenden Verhandlungsgespräche genutzt. Durch die unterschiedlichen Aufgaben ist es unverzichtbar, vor Beginn einer Due Diligence Checkliste auszuarbeiten oder eine schon vorhandene Due Diligence Checkliste zu verwenden und an die individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Die Prüfung im Verlauf der Due Diligence benötigt eine geschätzte Zeitraum meistens von drei bis sechs Monaten. Um bei Bedarf rechtzeitig agieren zu können, wird die Ablauf in mehrere Zwischenabläufe gegliedert. Begonnen wird laut der Due Diligence Checkliste mit einer Grobanalyse. Erfolgt in diesem Stadium eine positive Bewertung, ist der nachfolgende Hauptpunkt die Feinanalyse. Als Abschluss wird eine aussagefähiger Bericht ausgearbeitet.

Die Due Diligence Checkliste beinhaltet eine Vielzahl unterschiedlicher Punkte, die in die Prüfung eingehen. Sie erfordert wesentlich mehr als die herkömmliche Prüfung der Handelsbücher. Sie bezieht die Analyse der Umfeldes eines Firma im gleichen Sinn mit ein wie die firmeninternen Gegebenheiten eines Betriebes.

Im Verlauf der Analyse sind alle Unternehmensbereiche eines Betriebs miteinbezogen. Die Due Diligence Checkliste damit differenziert zwischen Finanzprüfung, Strategic Audit, Legal Audit, Umweltprüfung, Organisational Audit, Marketing Audit und Technical Audit. Dadurch wird bereits offengelegt, wie genau die Analyse einer Unternehmens erfolgt. Auf jeden Fall werden die diversen Audits individuell an das Firma angepasst. Auch hier ist die Erstellung einer Due Diligence Checkliste eine wertvolle Unterstützung. Die Rechtsberater ist für dieAnalyse aller rechtlichen Belange wie vertragliche Vereinbarungen oder Gesellschaftsunterlagen verantwortlich. Die Marketingabteilung unterstützt bei der Ausarbeitung der Perspektiven und unterstützt, die Chancen zu bewerten. Besonders stark eingebunden ist die IT Abteilung eines Betriebs durch die dauernde Ausarbeitung unterschiedlichster Informationen.

Um einen reibungslosen und zeitsparenden Prozess der Analyse gewährleisten zu können, wird vor Start der Analyse die für eine Firma individuell angepasste Due Diligence Checkliste erarbeitet. Gute Unterstützung bieten bei der Ausarbeitung der Due Diligence Ausarbeitung bereits vorbereitete Vorlagen in Form einer verfügbaren Due Diligence Checkliste. Solche Vorlagen kann man z.B. hier bekommen: www.due-diligence-checkliste.de bzw. sich dort elektronisch runter laden.